Frauen & Digitalisierung – können Algorithmen diskriminieren?

Vortrag 1+1 = 2! Was könnte objektiver sein als ein Computer? Und wenn Menschen doch immer wieder vorurteilsbeladen über andere Menschen entscheiden, wäre es dann nicht eine hervorragende Idee, dafür lieber die objektiven Rechner zu verwenden? Dass dies eine zwar naheliegende Idee ist, aber nicht ganz einfach umzusetzen ist, zeigt Prof. Dr. K. A. Zweig an mehreren Beispielen.
Algorithmus


Referentin
Prof. Dr. K. A. Zweig ist Professorin für Informatik an der TU Kaiserslautern und leitet dort das Algorithm Accountability Lab, das sich der Frage widmet, wie algorithmische Entscheidungssysteme optimal geplant, entwickelt und evaluiert werden können. Sie hat auch federführend den deutschlandweit einzigartigen Studiengang Sozioinformatik entwickelt, der die Auswirkungen der Digitalisierung auf Individuum, Organisation und Gesellschaft modelliert und analysiert.

19:00 Uhr Begrüßung

  • Petra Messinger, Leiterin des Personal- und Organisationsamtes der Landeshauptstadt Saarbrücken
  • Eva Groterath, Vorsitzende des Frauenrates Saarland e. V.
  • Dr. Şirin Özfirat, Vorsitzende des Deutschen Juristinnenbundes, Landesverband Saarland

ca. 19:30 Uhr Vortrag und Diskussion

  • Frauen & Diskriminierung – können Algorithmen diskriminieren? Diskussionsleitung Frau Dr. Şirin Özfirat

20:30 – 21:30 Uhr Ausklang

  • Bei einem kleinen Umtrunk besteht die Möglichkeit des Austauschs und der Vernetzung.

 

Zusage bitte per Mail an: info@frauenrat-saarland.de

Kontakt
Geschäftsstelle Frauenrat Saarland e. V.
Heinestraße 2 – 4
66121 Saarbrücken
Telefon: +49 (0) 681 98802161
E-Mail: info@frauenrat-saarland.de
www.frauenrat-saarland.de

Wann: 12. November 2018 um 19:00 Uhr

Wo: Festsaal des Rathauses der Landeshauptstadt Saarbrücken