Sich wohl fühlen durch gesunde Ernährung

Vitaminreiche Kost zu sich nehmen – Um seine Gesundheit zu erhalten und sich möglichst lange gesund und fit zu fühlen, sollte besonders der alternde Mensch auf eine ausgewogene, vitaminreiche Ernährung achten. Obst und Gemüse sollten einen großen Anteil an der täglichen Ernährung einnehmen.

Natürlich sollten die Erkenntnisse der Medizin und der Ernährungswissenschaft im Zusammenhang mit der eigenen Krankheitsgeschichte für ein gesundes Leben insbesondere im reiferen Alter wichtige Grundlagen sein. Aber es sind auch oft praktische Ratschläge Anderer, die aufgrund deren Lebenserfahrung nützliche Ratgeber sein können. Nachstehende Ratschläge aus dem täglichen Leben sollen Ihre Freude am Essen steigern.

Vollkorn- und Milchprodukte fördern die Verdauung!

Vollkorn- und Milchprodukte dürfen ebenfalls nicht beim täglichen Essensplan fehlen, fördern sie doch Verdauung und Entschlackung.

Wurst und Fleisch in Maßen verzehren!

Hingegen sollten Wurst- und Fleischverzehr dosiert werden. Magere Fleischsorten wie Rindersteak, Geflügel aller Art und Fisch sind zu empfehlen. Vermeiden Sie möglichst salzige und fette Speisen, und auch die unsichtbaren, versteckten Fette sollten Sie stets mitberücksichtigen.

Mehrere kleine Mahlzeiten!

Dabei ist es wichtig, dass man regelmäßig kleinere Mahlzeiten zu sich nimmt. Kleine Mahlzeiten belasten den Organismus und die Herz- und Kreislauffunktion weniger als große Mahlzeiten bzw. Ess-Attacken und fördern außerdem den Verdauungsvorgang.

Viel Flüssigkeit zu sich nehmen!

Viele ältere Menschen verspüren keinen Durst. Sie trinken nicht viel und neigen daher dazu, von innen her auszutrocknen; ein schleichender Prozess, der oft zu spät erkant wird. Die ersten Anzeichen sind an der Haut feststellbar, wenn sich die Haut „abziehen lässt”.

Den Flüssigkeitshaushalt auf einem guten Stand zu halten, verlangt eine Tagestrinkmenge bis zu 2 Litern Flüssigkeit pro Tag. Man muss sich zum Trinken zwingen. Am besten stellt man sich morgens die Tagestrinkmenge zurecht und „arbeitet” daran. Dabei sind kalorienarme Getränke zu bevorzugen wie z. B. Kaffee, Tee oder Mineralwasser. Bei Säften muss man auf den Zuckeranteil achten, um nicht unnötige Kalorien zu sich zu nehmen.

Alkohol in Maßen schadet nicht!

Im Alter auf Alkohol gänzlich verzichten zu müssen, ist nicht erforderlich. Schließlich gehört ein guter Tropfen edlen Weines zur Lebensqualität. 1-2 Gläser Rotwein am Tag sind sogar für Herzkranke durchaus nicht verboten, ein Gläschen Sekt stabilisiert den Kreislauf und steigert den Blutdruck.

Die gesunde Ernährung fängt bereits beim Einkauf an!

Kaufen Sie bewusst ein und achten Sie bereits bei Ihrem Einkauf sorgfältig auf die Inhalts-, und Nährstoffangaben Ihrer Produkte. Auf der „Packungsbeilage” sind Hinweise auf Eiweiß- und Fettgehalt sowie Kalorienangaben. Sie bestimmen also selbst, was bei Ihnen auf den Tisch kommt. Sie haben die Wahl, und beim Verzehr eines Brotes mit Diätbutter und fettarmem Belag können Sie bereits 50 % an Kalorien einsparen im Vergleich zu einem Brot mit „guter” Butter und fetthaltigem Käse. Auch können Nahrungsergänzungsmittel durchaus sehr hilfreich sein, günstig sind diese aktuell über diesen Rossmann Prospekt zu bekommen.

Sich in der Menge beschränken!

Richten Sie sich Ihre Essportion tellergerecht an und bereichern Sie diese zusätzlich noch mit kalorienarmen Beilagen z. B. Gurke, Tomate, Karotte oder Obst. Dann verlieren Sie nicht den Überblick über die Menge. Wenn Sie am gedeckten Tisch essen bis Sie ein Sättegefühl haben, essen Sie sehr viel mehr.

So können Sie bei mäßigem Verzehr grundsätzlich von Allem essen und müssen eigentlich auf nichts verzichten. soweit nicht ärztlicherseits besondere Einschränkungen zum Beispiel für Diabetiker oder Allergiker ausgesprochen wurden.

Das Auge isst mit!

Schaffen Sie eine gemütliche Atmosphäre zum Essen! Jede Mahlzeit kann ein Fest sein, indem Sie den Tisch festlich eindecken und nett dekorieren. Zünden Sie Kerzen an und hören Sie Ihre Lieblingsmusik. Nehmen Sie sich Zeit und genießen Sie bewusst die Nahrungsmittel, die Sie verzehren möchten.

Achten Sie auf Ihr Gewicht!

Es empfiehlt sich, regelmäßig einmal wöchentlich sein Gewicht zu kontrollieren und in einer Tabelle einzutragen. Dann fällt es leichter, einer ungewollten Gewichtszunahme vorzubeugen bzw. entgegenzuwirken. Gewichtsschwankungen kann man dann in relativ kurzer Zeit wieder ausgleichen. Durch regelmäßiges Einhalten eines Obst- oder Reistages haben Sie schnell Ihr gewünschtes Gewicht zurück.

Bewegung ist wichtig!

Um eine unerwünschte Gewichtszunahme zu vermeiden, sollte man der gesunden, ballaststoffhalteigen, vitaminreichen Kost viel Bewegung hinzufügen. Regelmäßige Spaziergänge, Gymnastik, Walken oder auch Tanzen helfen dabei, das Sie sich mit Ihrem Gewicht und Ihrer Ernährung wohlfühlen.