Innovation Call 2018

Der „Innovation Call 2018“ richtet sich bundesweit an Unternehmen aus den Bereichen Architektur, Design und Software/Games sowie Start-ups aus den Bereichen Architektur, Design und Software/Games und Studierende/ Absolventen der Fachbereiche Architektur, Design, Software/Games und angrenzender Disziplinen. Gesucht werden die innovativsten Ideen für die Urbane Mobililtät der Zukunft.

Die Business Metropole Ruhr GmbH (BMR) entwickelt und vermarktet den Wirtschaftsstandort Metropole Ruhr. Sie bündelt die wirtschaftlichen Interessen der 53 Städte der Region. Ziel der Arbeit der BMR ist, die Wettbewerbsfähigkeit des Ruhrgebiets zu steigern. Dazu gehört, eine volkswirtschaftliche Gesamtstrategie für die Metropole Ruhr umzusetzen und fortwährend weiterzuentwickeln sowie das Image des Wirtschaftsstandortes als leistungsstarke und innovative Region national und international zu fördern.

Der Innovationsraum Ruhr ist eine im Jahr 2015 von der BMR entwickelte Plattform, die die Kreativwirtschaft mit zukunftsträchtigen Branchen zusammenbringt. Sie fördert Kooperationen untereinander und gibt dem Wirtschaftsraum Ruhr dadurch neue zukunftsweisende Impulse. Das Ziel ist es, durch die Bündelung der Kompetenzen innovative Lösungen, marktgerechte neue Produkte und Anwendungen zu entwickeln und den wachsenden Zukunftsmarkt durch erfolgreiche Kooperationen weiter zu beleben und anzukurbeln.

Der „Innovation Call“ wurde im letzten Jahr zum ersten Mal ausgelobt. Zukunftsideen aus dem gesamten Bundesgebiet wurden eingereicht. Die nominierten Ideengeber konnten ihre Konzepte im Dialog mit Unternehmen in der Metropole Ruhr qualifizieren und auf dem Innovation Day 2017 präsentieren. Der Innovation Day entwickelt sich zu einem überregional beachteten Treffpunkt des Innovationsstandortes Ruhr und wird 2018 erneut stattfinden.

Sie suchen bundesweit: die innovativsten Ideen für die Urbane Mobilität der Zukunft

Vernetzt, digital, elektrisch, autonom – wie sehen innovative Lösungen aus, um Urbane Mobilität zukunftsfähig zu gestalten? Längst denken nicht nur die großen Player der Automobilindustrie darüber nach: Unternehmen, Studenten und Startups aus dem Softwarebereich, UI-/UX-Designexperten, Industriedesigner und Architekten tüfteln an neuen Konzepten, Plattformen und Technologien, durch die wir zukünftig effizient, bequem und zugleich visionär unterwegs sind.

Der „Innovation Call 2018“ fragt nach neuen Lösungen und innovativen Ansätzen für die Mobilität von morgen – für ÖPNV, Lieferverkehre oder die eigene Fortbewegung. Die vier besten Ideen werden mit einem Preisgeld von insgesamt 9.000 € prämiert.

Was sie suchen

Du hast ein Konzept, eine Produkt-, oder Geschäftsidee rund um das Thema Mobilität? Du hast neue Ideen für den Einsatz digitaler Informationstechnologien? Sharing economy, car connectivity und autonomes Fahren sind Themen mit denen du dich beschäftigst? Wichtig ist, dass deine Produkt- oder Geschäftsidee neuartig und noch nicht am Markt ist sowie einen Mehrwert für Unternehmen oder Kunden bzw. Nutzer darstellt.

Reiche deine Idee in der Kategorie „Konzept“ oder „Prototyp“ in Form einer Kurzbeschreibung und mit Fotos, Renderings, Filmen oder einer Zeichnung ein.

Wer teilnehmen darf

Wenn du ein kreatives Unternehmen bist, bereits ein Start-up gegründet hast oder darüber nachdenkst zu gründen, bist du genau richtig bei unserem Innovation Call 2018!

Teilnehmen dürfen:
• Unternehmen aus den Bereichen Architektur, Software/Games, Produkt-, UX-, Interface- und Kommunikationsdesign
• Start-ups aus den Bereichen Architektur, Software/Games sowie Produkt-, UX-, Interface und Kommunikationsdesign, deren Gründung nicht länger als drei Jahre zurückliegt
• Studierende/Absolventen der Fachbereiche Architektur, Software/Games und Design sowie entsprechende Fachrichtungen mit daran angrenzenden Studienbereichen

Warum du teilnehmen solltest

Der „Innovation Call 2018“ ist mehr als ein üblicher Wettbewerb: Wir wollen deine innovative Idee kennenlernen und dabei helfen, deine Idee marktgängig zu machen. Zusammen mit Experten begleiten wir dich, deine Idee weiter zu qualifizieren und bieten dir spannende Kontakte in die Wirtschaft. Kommt deine Idee unter die vierzehn Besten, erhältst du die Möglichkeit, deinen Ansatz gemeinsam mit Unternehmen aus dem Bereich Mobilität zu durchdenken, auf den Prüfstand zu stellen und bestenfalls zur Marktreife zu entwickeln. Du triffst auf Entscheider, Multiplikatoren
und auf ein Netzwerk etablierter Unternehmen und qualifizierter Know-hows. Also: der perfekte Nährboden für dein Business.

Wie du teilnimmst

Du lädst deinen Wettbewerbsbeitrag bis zum 22.01.2018 auf der Internetseite www.innovationsraum.ruhr hoch. Hier findest du auch nochmal alle Infos zur Teilnahme und bereits die ersten Mentoren sowie die Jury, die über dein Weiterkommen entscheidet

Die Themenfelder sind vielfältig: Von der innovativen Gestaltung des öffentlichen Personennahverkehrs, über neue und umweltfreundliche Lösungen für den innerstädtischen Lieferverkehr, bis hin zu bedarfsgerechter Elektromobilität und digitalen Geschäftsmodellen zur Nutzung vorhandener Infrastruktur. Entscheidend dabei ist die Innovationskraft und die Umsetzbarkeit der Ideen. Die vierzehn besten Innovationen werden von einer hochkarätig und interdisziplinär besetzten Jury ausgewählt. Die Kandidaten entwickeln ihre Ideen in einem „Innovation Lab“ gemeinsam mit einem erfahrenen Mentor weiter, knüpfen Kontakte in der Mobilitätsbranche und können ihre Konzepte so bestenfalls bis zur Realisierung treiben.

Großes Finale beim Innovation Day 2018

Am Ende des dreistufigen Wettbewerbs steht das Finale: der „Innovation Day“ im April 2018. Hier präsentieren die Nominierten aus Deutschlands Kreativszene ihre inzwischen mit den Mentoren weiterentwickelten Lösungen für die Urbane Mobilität von morgen.

Nähere Informationen auf www.innovationsraum.ruhr

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.